selber verdrehen
mit yoga

Mein oberstes Prinzip heißt:
Spaß an der Bewegung.
Der Erfolg kommt spielerisch.
Lachen ist erlaubt.

Aktive Drehversuche

Neue Perspektiven entdecken bedeutet individuell herauszufinden, was IHR Körper will und was Ihnen wirklich gut tut. Bei mir gibt es dafür zwei Möglichkeiten: Gruppenkurse und Einzeltraining.

Yoga hat das Potenzial geistige und körperliche Konditionierung zu verändern. Asanas (Yoga-Übungen auf der Matte) und Pranayama (Atemübungen) dienen als Werkzeug, den Körper zu reinigen, neu zu positionieren, den Geist zu beruhigen und somit ein Gefühl von Klarheit und Achtsamkeit zu erreichen.

Wohlbefinden, Kraft, Beweglichkeit und innere Ausgeglichenheit sind das Ergebnis.

Da ich Dogmen im Zusammenhang mit Yoga ablehne biete ich unterschiedliche Stile an. Der Schwerpunkt meines Unterrichts liegt bei Vinyasa-Flow Yoga.

Darüber hinaus baue ich immer wieder auch kräftigende Pilates- und Poweryogaübungen ein. Stimmungsvolle Musik unterstützt die Mischung aus Aktivität und Entspannung.

Körperliche Herausforderungen auf der Matte steht im Fokus der Gruppenkurse. Tiefere Einblicke in die ganzheitliche Yoga-Philosophie werden in Workshops und speziellen Yoga-Einheiten sowie im Einzelunterricht vermittelt.

Ich nehme laufend an Fortbildungen und Workshops teil, um meinen Unterricht abwechslungsreich und spannend zu gestalten und neueste Erkenntnisse und Bewegungsmethoden kennen zu lernen.